Gemeinde Laufach

Seitenbereiche

Gemeinde Laufach - Zur Startseite

Wichtige Links

Startseite Hilfe
Inhalt Impressum

Volltextsuche

Responsive Collage
Rathaus & Service

Bundestagswahl 2017

Bundestagswahl am Sonntag, 24. September 2017

Am Sonntag, 24. September 2017, wird der 19. Deutsche Bundestag in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für eine Amtszeit von 4 Jahren neu gewählt.

Gewählt wird in einer Kombination aus Mehrheits- und Verhältniswahlrecht. Nach dem Mehrheitswahlrecht ist die Person gewählt, die in einem Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält. Nach dem Verhältniswahlrecht werden Sitze nach dem Anteil der Stimmen vergeben, die auf Landeslisten der aufgestellten Parteien oder Wählergruppen entfallen (Zweitstimmen). Durch die Kombination der beiden unterschiedlichen Wahlrechtssysteme wird erreicht, dass die Hälfte der Abgeordneten aus direkter Wahl und die andere Hälfte nach dem Verhältniswahlrecht in den Bundestag einziehen. Es gilt die Fünf-Prozent-Klausel.

Wer ist wahlberechtigt?
Grundsätzlich wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am 24. September 2017 18 Jahre alt sind, seit mindestens drei Monaten in Deutschland eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. Informationen zum Wahlrecht für Deutsche ohne Wohnsitz im Inland entnehmen Sie bitte den Informationen auf den Seiten des Bundeswahlleiters.

Wer in das Wählerverzeichnis der Gemeinde Laufach eingetragen ist, erhält automatisch eine Wahlbenachrichtigung. Auf ihr ist angegeben, in welchem Wahllokal er sein Wahlrecht ausüben kann.
Sollte die Wählerin oder der Wähler verhindert sein, besteht die Möglichkeit, von der Briefwahl Gebrauch zu machen.

Briefwahl

Wahlberechtigte, die in ein Wählerverzeichnis eingetragen sind, können ihr Wahlrecht ohne Vorliegen eines besonderen Grundes durch Briefwahl ausüben. Dazu müssen sie einen sogenannten Wahlschein beantragen.

Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 22.09.2017, 18:00 Uhr bei der Gemeindeverwaltung, Zimmer 7 beantragt werden. Bitte füllen Sie den Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus und unterschreiben diesen eigenhändig. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen persönlich ausgehändigt. Sind Sie nicht in der Lage die Unterlagen selbst abzuholen, füllen Sie bitte zusätzlich die Vollmacht auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung aus.

Ansprechpartner:
Gemeinde Laufach
Andrea Wintersberger/Franziska Schmitt/Fabio Franz
Rathaus/Zimmer 6 und 7
Tel.: 0 60 93 941 - 16 oder -29

Wahlbenachrichtigung

Die Wahlbenachrichtigungskarten der Gemeinde Laufach wurden zwischenzeitlich zugestellt.
Mit der Wahlbenachrichtigung werden Wahlberechtigte darüber informiert, dass sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Die Benachrichtigung enthält beispielsweise Angaben
•zum Wahltag,
•zur Wahlzeit,
•zum Ort des Wahlraumes und
•ob dieser barrierefrei erreichbar ist sowie
•zur Möglichkeit der Beantragung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen.

Wahlberechtigte können zunächst nur im genannten Wahlraum wählen. Auf Antrag können sie jedoch einen Wahlschein erhalten, der ihnen die Möglichkeit zur Briefwahl oder das Aufsuchen eines anderen Wahlraumes ihres Wahlkreises (weil beispielsweise „ihr“ Wahlraum nicht barrierefrei erreichbar ist) gibt.

In der Regel wird im Wahlraum mit der Wahlbenachrichtigung der Nachweis erbracht, dass man dort wahlberechtigt ist. Der Personalausweis oder Reisepass sollte jedoch zusätzlich bereitgehalten werden, um sich ausweisen zu können. Die Wahlbenachrichtigung wird vom Wahlvorstand einbehalten.